Donnerstag, 1. Februar 2018

Bitcoin stürzt unter ✌9.000 Dollar


Der Bitcoin ist im freien Flug nach unten? Am Donnerstag fiel der Bitcoin-Kurs unter 9.000 Dollar. Das waren wieder 10 Prozent an Wertverlust. Bei 8985 Dollar und damit mehr als 50 Prozent unter seinem bisherigen Rekordhoch bei 20.000 Dollar (Dezember 2017), notierte der Bitcoin auf der Luxemburger Handeslbörse Bitstamp. 

Wie man auf Coinmarketcap.com sehen konnte, waren am Donnerstag auch andere Kryptowährungen wie Ripple oder Litecoin im freien Fall und mussten Verluste im zweistelligen Prozentbereich hin nehmen. Es sieht danach aus, daß die Talfahrt der Kryptowährungen im Moment nicht aufzuhalten ist. Seit drei Jahren war der Januar 2018 im übrigen der schlechteste Monat für den Bitcoin. Etwa 30 Prozent verlor der Bitcoin an Marktwert. 

Facebook hat ein Werbeverbot für bestimmte Werbung rund um Kryptowährungen (Bitcoin) ausgesprochen. Diese Meldung drückt wohl den Kurs den Bitcoin nach unten. Aber auch die Regulierungsbemühungen in vielen Ländern tun dem Bitcoin nicht gut. 

Eure Meinung? Erholt sich der Bitcoin-Kurs wieder? Wann geht es wieder nach oben?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen